Rassevielfalt bei der IGP-LM

30. Landesmeisterschaft für Gebrauchshunde des LV Sachsen-Anhalt in Coswig

Der erste sportliche Höhepunkt des LV Sachsen-Anhalt in diesem Jahr war die 30. Landesmeisterschaft im Gebrauchshundesport. Der HSV Coswig hatte die Ausrichtung der Meisterschaft bereits zum zweiten Mal übernommen. Die großzügige Platzanlage wurde in allen Belangen den Anforderungen gerecht. Die Schirmherrschaft hatte der Bürgermeister der Stadt Coswig/Anhalt, Herr Axel Clauß, übernommen. Am 11./12. Mai trafen sich 10 Teilnehmer mit ihren Hunden, darunter auch ein Gaststarter aus dem LV Berlin-Brandenburg. Erfreulich hoch war die Rassevielfalt bei dieser Meisterschaft: 4 Mailnois, 2 DSH, 1 Dobermann, 1 Rottweiler, 1 Riesenschnauzer und 1 Mechelaar.

Am Samstag stand die Fährtenarbeit auf dem Programm. Den ganzen Tag hat es geregnet. Die Fährtenleger hatten für alle gleiche Bedingungen geschaffen, doch so mancher Hund hatte seine Probleme auf dem Schwarzacker. Die Ergebnisse:

  • 3 x v
  • 1 x sg
  • 3 x g
  • 1 x b
  • 2 x m

Am Sonntag ging es auf der Platzanlage des HSV Coswig weiter mit Unterordnung und Schutzdienst. Das beste Ergebnis in der Unterordnung bekam Mario Dabbert mit dem Riesenschnauzer Widu vom Blackmoore mit 94 Punkten. Den besten Schutzdienst zeigte Melanie Käthe mit ihrem Malinois Wild Wizzard von der Steinteichmühle mit 95 Punkten. Leider konnten drei Teilnehmer das Prüfungsziel nicht erreichen. Fast unbemerkt, aber dennoch effektvoll waren im Org.-Büro Helene Zeidler und ihre Helfer beschäftigt. Die Leistungsrichter Stephanie Marx und Volker Rudolph vergaben folgende Noten:

  • 3 x sg
  • 4 x g
  • 3 x m

Die anschließende Siegerehrung wurde mit einleitenden Worten unseres 1. Landesverbandsvorsitzenden Hartmut Dahlke und dem Schirmherrn Axel Clauß begonnen. Nach würdigenden Worten an den Veranstalter, die Leistungsrichter mit ihren zur Seite gestellten Helfern und alle, die zum Gelingen der Meisterschaft beigetragen haben, wurde dann auf das Treppchen gebeten.

Landesmeister wurde Thomas Pfannschmidt mit seinem Mali-Mix Primel mit 277 Punkten (98/91/88=sg) vom HSV Zappendorf. Den 2. Platz errang Mario Dabbert mit seinem Widu vom Blackmoore mit 273 Punkten (90/94/81=sg) vom HSV Coswig. Es folgte Silvia Schaube vom HSV Oranienbaum mit ihrem Mechelaar Sushi und 271 Punkten (98/90/83=sg) auf dem 3. Platz.

Wir danken dem gastgebenden HSV Coswig für die Ausrichtung und wünschen den Qualifizierten viel Glück bei der SGSV-Meisterschaft! Die gesammelten Ergebnisse gibt es hier: http://sgsv-lvsa.de/ergebnisse-igp-lm-2019/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.