Bericht THS-LM

Die 26. Landesmeisterschaft im Turnierhundesport wurde am 10. Juni 2017 auf dem Gelände des HSV „Treuer Freund“ in Halle ausgetragen. Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens übernahm der Verein unter der Leitung von Detlef Förster die Ausrichtung der Meisterschaft. Die Schirmherrschaft hatte die Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle, Dr. Judith Marquardt, übernommen. Den Teilnehmern und Gästen wurden optimale Bedingungen geboten. Die Witterung war optimalGegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Teilnehmer wieder.

Begonnen wurde nach einer kurzen Begrüßung der angereisten Teams gleich stereo. Pünktlich um 9 Uhr begannen die Geländeläufe über 2000 und 5000 Meter. Zeitgleich wurde auf der Platzanlage mit den Unterordnungen für die Vierkämpfer begonnen. Unter den Augen der fachkundigen Leistungsrichter Helene Zeidler und Jürgen Müller starteten 21 Vierkämpfer, 10 Geländeläufer, 2 Dreikämpfer und 4 CSC-Mannschaften, davon eine Jugendmannschaft. Aus 6 Vereinen kämpften die Hundesportler um die Landesmeistertitel. Die beste Laufzeit im Geländelauf über 5000 Meter hatte Marie-Kristin-Rauschning/HSV Senst mit Cliff in 19:20 Minuten. Bei den 2000-Meter-Läufern waren die besten Ergebnisse: Peter Platz/HSV Bitterfeld mit Mika in 7:20 Minuten und Katharina Loos/HSV Bitterfeld mit Cobalt in 7:21 Minuten. Die Vorführungen im Gehorsam dauerten bis zum Mittag. Hier waren die Leistungen meist im gut bis sehr gut. Im VK 1 wurden 4 x 55 Punkte vergeben. Im VK 2 gab es 2 x 54 Punkte, im VK 3 2 x 56 Punkte . Nachdem alle Gehorsamsübungen absolviert waren, lud der Ausrichter zur Mittagspause mit Gegrilltem. Nach einer zweistündigen Mittagspause standen die Laufdisziplinen im Vierkampf und Dreikampf an. In Zukunft sollte man auf jeden Fall wieder ein Rahmenprogramm als Pausenfüller bieten – ein Pluspunkt vor allem für die Gäste.

Das beste Gesamtergebnis im VK 1 – 258 Punkte – errang Stefan Nichelmann/HSV Köthen mit Aron. Im VK 2 erreichte Marcel Stolp/HSV Quedlinburg mit Ronja 262 Punkte. Verena Thiel/HSV Bitterfeld mit Jack und Anne Falz/HSV Kemberg mit Lilli bekamen im VK 3 jeweils 259 Punkte. Im Dreikampf holte Maik Breiting/HSV Bitterfeld mit Sammy das Bestergebnis von 198 Punkten. Den sportlichen Abschluss der Veranstaltung bildete der CSC-Mannschaftskampf, an dem 4 Teams teilnahmen. Hier siegte das Team Quedlinburg (Jana Elß mit Ronja, Chris Roder-Rosenov mit Ronny, Marcel Stolp mit Ronja) mit einer Zeit von 69,49 Sekunden. Es folgte Team Köthen mit 87,41 Sekunden (Monika Nauke mit Oskar, Nina Gerngroß mit Lennox, Stefan Nichelmann mit Aron). Bronze ging mit 96,03 Sekunden an das Team Klostermansfeld (Yvonne Große mit Ash, Andrea Tscharntke mit Balou, Sabrina Fiedler mit Bruno). Die Köthen-Quedlinburg-Jugendmannschaft (Josefin Baum mit Cora, Lara Raspe mit Lexi, Vanessa Hinze mit Sally) holte ihren Titel mit einer Zeit von 99,61 Sekunden.

Bei der anschließenden Siegerehrung gegen 18:00 Uhr gab es strahlende Sieger, aber auch den einen oder anderen Teilnehmer, der mit seiner Leistung haderte. Die Schirmherrin Dr. Marquardt ließ es sich nicht nehmen, die Urkunden persönlich zu überreichen. Der Mannschaftswanderpokal wechselte in diesem Jahr vom HSV Kemberg zum HSV Bitterfeld. Ein Dank geht an alle Helfer, die die Ausrichtung der Landesmeisterschaft ermöglichten sowie an alle Sportler, die Hundesport fair, engagiert und mit viel Spaß zeigten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.