Bericht zur FH-Landesmeisterschaft 2016

Bericht unserer OfÖ Monika Brieger

Um die Ausrichtung der 22. LM der Fährtenhunde hatte sich in diesem Jahr der HSV Aken beworben und sie auch vom 3. bis 4. September 2016 ausgerichtet. Das Starterfeld mit 11 Teilnehmern aus 9 Vereinen, davon eine Gaststarterin aus dem LV Berlin-Brandenburg, ließ einen spannenden Wettkampf erwarten.

Bei dieser Meisterschaft waren folgende Rassen bei der Fährtenarbeit zu sehen:

  • 7 DSH
  • 1 Germanischer Bärenhund
  • 1 Riesenschnauzer
  • 1 Rottweiler
  • 1 Appenzeller Sennenhund
  • 1 Cockerspaniel

Es war wohl die lange Trockenheit, die einigen Hunden Schwierigkeiten bei der Ausarbeitung der Fährten bereiteten. So haben 6 Teams das Prüfungsziel nicht erreicht. Der Samstag war heiß und trocken. Der HSV Aken hatte alles bestens vorbereitet und durchgeführt. Am Samstag wurden folgende Bewertungen von den LR Hartmut Dahlke und Uwe Kitzing vergebeben:

  • 2 x v
  • 3 x sg
  • 2 x g
  • 2 x b
  • 3 x m

Mit 100 Punkten hatte Siegwart Klotz mit Aki das beste Ergebnis des Tages.

Der Sonntag war verregnet, windig und kalt. Leider war die Einteilung des Fährtengeländes für die Zuschauer nicht günstig, sie hätten über den Acker laufen müssen. So sahen sich fast alle die Fährten aus der Ferne an, was sehr schade war. Der einweisende LR war Heidi Fricke. Ein Dank an die Fährtenleger für ihre Arbeit, es wurden keine Ersatzfährten gebraucht. Die besten Ergebnisse am Sonntag mit je 98 Punkten hatten Siegwart Klotz mit Aki und Uwe Lehmann mit Quäntchen.

Die Ergebnisse der Meisterschaft:

  • 2 x v
  • 2 x sg
  • 2 x g
  • 6 x m

Bei der abschließenden Siegerehrung wurde der Bürgermeister der Stadt Aken, Herr Jan-Hendrik Bahn, begrüßt. Ein Dank an alle, die zum gelingen der Landesmeisterschaft beigetragen haben, besonders an den HSV Aken.

Landesmeister wurde Siegwart Klotz mit seinem Germ. Bärenhund Aki mit 198 Punkten (100/98/v). Erwähnenswert ist, dass das Team den Landesmeistertitel bereits zum 5. Mal errang. Auf dem 2.Platz folgte Uwe Lehmann mit der DSH-Hündin Quäntchen vom Rosseleck mit 195 Punkten (97/98/v). Es folgt Manfred Bennemann mit dem DSH Kasper vom Schäferidyll mit 181 Punkten (94/87/sg) auf Platz 3. Herzlichen Glückwunsch! Diese drei Sportfreunde werden unseren LV bei der SGSV-Meisterschaft im Oktober in Burg vertreten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

SE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.