Bunter Walter Müller-Pokalkampf in Quedlinburg

In 3:45 Min tagesbeste 1000 m-Läuferin: Kathleen Tornack aus Bitterfeld (hier mit Willi)
In 3:45 Min tagesbeste 1000 m-Läuferin: Kathleen Tornack aus Bitterfeld (hier mit Willi)

Im Rahmen seines 105-jährigen Bestehens hatte der Hundesportverein Quedlinburg am 27. September zum großen Walter Müller-Pokalkampf im THS geladen. Gemeldet hatten 56 Starter zu fast 100 Starts, die mit 28 verschiedenen Hunderassen antraten – eine ziemlich bunte Mischung! Angetreten sind Teams aus Bitterfeld, Derenburg, Güsten, Kemberg, Klostermansfeld, Köthen, Leipzig-Nord, Leipzig-Süd/Markkleeberg und Wasserleben – also auch aus dem LV Sachsen und dem DVG. Tagesbester Vierkämpfer (VK 3) wurde Uwe Frenzel aus dem HSV Leipzig-Süd/Markkleeberg – mit 52 Punkten in der UO und 268 Gesamtzählern erhielt er den ausgelobten Walter Müller-Pokal. Sowohl im CSC als auch in der großen Mannschaftswertung (GL 2, GL 5, VK) hatten die Gastgeber die Nase vorn. Die beste Shorty-Mannschaft kam ebenfalls aus Markkleeberg. THS-mäßig geht es für Sachsen-Anhalt am 18. Oktober in Klostermansfeld weiter.

Siegreiches CSC-Team des HSV Quedlinburg: Angelika Bähre, Sandra Raspe und Jana Korczycki (v.l.n.r.)
Siegreiches CSC-Team des HSV Quedlinburg: Angelika Bähre, Sandra Raspe und Jana Korczycki (v.l.n.r.)

Wer nochmal Revue passieren lassen möchte, kann dies hier tun: Bilder WMP 2014

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.